Aktuelles...

125 Jahre Wohnungsverein

Im November dieses Jahres vollendete der Wohnungsverein sein 125 „Lebensjahr“. Aus diesem Anlass war eine Festschrift erstellt worden, die im Hausbesitz verteilt und allen nicht im Bestand der Genossenschaft wohnenden Mitgliedern zugesandt wurde. Die positiven Resonanzen freuen uns und zeigen, dass das Interesse an der Geschichte „unseres Wohnungsvereins“ erfreulich groß ist.

Mit Ausnahme der Jubiläumsschrift sind Präsente an unsere Mitglieder nicht auf den Weg gebracht worden. Gemäß einer inzwischen fast zwanzigjährigen Tradition haben wir anstelle von Geschenken wiederrum gemeinnützigen Einrichtungen gespendet. Jeweils 10.000,-- € erhielten die „Münster-Tafel“, das Straßenmagazin „draußen“ und die „Jugendstiftung der Wohn + Stadtbau“.

Die „Münster-Tafel“ sorgt seit 20 Jahren dafür, dass noch brauchbare Lebensmittel den Weg zu sozial oder wirtschaftlich Benachteiligten finden. Durch das seit 1994 monatlich erscheinende Straßenmagazin „draußen“ soll Wohnungs- und Arbeitslosen eine Einnahmequelle gegeben und ihnen somit langfristig die Rückkehr in ein normales Leben ermöglicht werden. Die „Jugendstiftung der Wohn + Stadtbau“ schließlich fördert seit 15 Jahren Projekte, die Kindern und Jugendlichen in Münster zugutekommen.

Am 28. November erfolgte die Spendenübergabe in der Geschäftsstelle an die Vertreter der bedachten Organisationen. Bernd Sturm überreichte die Schecks, auf nachstehendem Foto sind sichtlich erfreut (v.l.n.r.): Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Janina Evers, Bernd Sturm, Dr. Christian Jaeger (Jugendstiftung der Wohn + Stadtbau), Roland Goetz (Münster-Tafel), Vorstandsmitglied Friedrich Lukas, Sabine Sitte (draußen), Vorstandsmitglied Rüdiger Junker und Detlef Brocks (draußen).